Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Nachhaltigkeit in drei Dimensionen

Nachhaltigkeit in drei Dimensionen

 

„Nachhaltigkeitsbewusstsein rückt sowohl im Denken und Handeln der Bürger als auch der Unternehmen – und damit bei unseren Kunden – immer mehr in den Fokus. Wir haben seit unserer Gründung im Jahr 1852 nicht nur ein nachhaltig erfolgreiches Geschäftsmodell, sondern auch den öffentlichen Auftrag als Gründungsidee verankert. Am hohen Stellenwert dieser Idee hat sich bis heute nichts geändert – im Gegenteil“, sagt Thomas Raab, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Ludwigsburg, zum nachhaltigen Unternehmenskern des führenden Finanzdienstleisters im Kreis.

Nachhaltigkeit im heute verstandenen Sinne hat einen erweiterten Horizont und beinhaltet drei Dimensionen, beschrieben mit dem Kürzel ESG: Umwelt (Environment), Soziales (Social) und verantwortungsvolle Unternehmensführung (Governance). „Wir gestalten diese drei Dimensionen“, so Raab, „tragen diesem Anspruch in unserer Unternehmensstrategie Rechnung und gestalten ihn für Gesellschaft, Kunden und Mitarbeiter aus.“ Raab unterstreicht, dass Nachhaltigkeit bei der Kreissparkasse drei Dimensionen habe, nämlich „ökonomisch, ökologisch und sozial“.

Als Finanzierungspartner Nummer eins der mittelständischen Unternehmen hier im Landkreis Ludwigsburg unterstützt die Kreissparkasse Ludwigsburg ihre Firmenkunden bei der Transformation zur Nachhaltigkeit  – beratend und natürlich auch mit passenden Finanzierungsangeboten.

Firmen- und Unternehmenskundenbetreuer zu ESG geschult

Deshalb wurden die Unternehmenskunden-Betreuer speziell geschult und für die ESG-Themen zertifiziert. Eine der zentralen Fragen hierbei war: „Wie bereiten sich Unternehmen optimal auf die veränderten Rahmenbedingungen vor?“ Es gehe dabei darum, ESG mit der Zukunftsfähigkeit des jeweiligen unternehmerischen Geschäftsmodells produktiv zu verbinden.

„In den Gesprächen mit unseren Experten steht“, so Thomas Raab, „die Absicht im Mittelpunkt, das Verständnis für die ESG-Themen zu erhöhen und Klarheit über Nachhaltigkeits-Chancen bzw. -Risiken im Branchenvergleich herzustellen.“ Die Kreissparkasse gehe proaktiv mit geltenden und künftigen Anforderungen der Kapitalmärkte und regulatorischen Rahmenbedingungen bei der Vergabe von Firmenkrediten um. Hauptziel der Begleitung sei es aber, so Raab, „die Firmen bestmöglich dabei zu unterstützen, Unternehmensperspektiven weiter zu entwickeln und dabei als Finanzpartner zu helfen, diese umzusetzen.“

Der Gesamtkomplex „Nachhaltigkeit“ beinhalte für Unternehmen sehr viele verschiedene Aspekte, die es zu beachten gilt. Das können innovative Technologien zur CO2-Reduktion sein oder ressourcensparende Prozesse ebenso wie energieeffizientes Bauen verbunden mit der Nutzung passender Förderprogramme. Zum Themenspektrum gehöre aber auch, Firmen-individuell die Anlagestrategie der Zukunft zu entwickeln, die ökologische und soziale Komponenten beinhaltet.

„Durch Beratung, Dienstleistungen und Finanzierungslösungen wird die Kreissparkasse so dazu beitragen, dass ihre Kunden den Strukturwandel gut gestalten können. Das Ziel der Kreissparkasse ist der nachhaltige Erfolg ihrer Kunden. Nicht mehr – und nicht weniger. Wir wollen den Wandel gemeinsam gestalten“, fasst Raab den Einsatz der Kreissparkasse für ihre Firmenkunden zusammen.